Die Bergfrau

ih-bergfrau_x1000
16,90 € pro Stück Breite: 13 cm
Länge: 21 cm
Hersteller: SALON LiteraturVERLAGSALON LiteraturVERLAG

Fast fünfzig Jahre sind vergangen, seit die damals elfjährige Rikey ihr Heimattal verlassen hat. Das Framdalur und der Hof Vellir, auf dem sie mit fünf Geschwistern aufwuchs, liegen längst unter einem tiefen Stausee begraben. Nun kehrt Rikey zur Beerdigung ihrer Mutter zurück, in die gleiche Kirche, in der fünfzig Jahre zuvor auch ihr geliebter Vater beerdigt worden war. Damals hatten sich die Bauern aus Framdalur gegen den Stausee gewehrt. Rikeys charismatischer Vater war der Anführer der Landbesitzer gewesen, bis ihn eine Lawine in den Tod riss. Es geschah am Berg „Fallkjonan – Die Bergfrau“.

In den Gesprächen mit den Bewohnern des Tals taucht Rikey ein in die Geschehnisse um den Tod ihres Vaters, der auch für das Schicksal des Framdalur und seiner Bewohner einen Wendepunkt markierte, und sie erinnert sich an ihr Versprechen, das sie bis heute nie gebrochen hat. Bald begreift sie, dass die Menschen des Framdalur jeder für sich seine Lebenslügen mit sich herumträgt, einschließlich sie selbst.

Ríkey: „Wenn Vater nicht gestorben wäre, wäre das Framdalur immer noch das schönste Tal im ganzen Land.“

I Hjartadóttir 72Autorin: Ingibjörg Hjartardóttir

 

Titel: Die Bergfrau, Island-Roman, Krimi
Autorenin: Ingibjörg Hjartardóttir
Übersetzerin: Tina Flecken
Originaltitel: Fjallkonan
Orignialsprache: Isländisch
ISBN/EAN: 9783939321712
Seitenzahl: 250
Maße: 21x13 cm

Sprache: Deutsch

This book has been published with a financial support of Bókmenntasjódur / Icelandic Literatur Fund

Rezensionen

- Daniela Harder 2016-04
„Die Bergfrau“ ist ein wunderbar vielschichtiger Roman, in dem das Erinnern an das Tal und seiner Menschen die eigentliche Handlung ist. Fast gemächlich entfaltet sich der Zauber von Land, Leuten und Natur, in einer Zeit, in der die Menschen an der Grenze zur heutigen Moderne standen. Ich habe das Buch in wenigen Tagen verschlungen."

- Icelandic-Review 2016-03, Bernhild Vögel
"Es ist Tradition, dass eine als Fjallkonan bekleidete Frau am isländischen Nationalfeiertag ein Gedicht vorträgt. Denn Fjallkonan, die Bergfrau, ist die allegorische Figur, die Island verkörpert... Fjallkonan / Die Bergfrau heißt auch Ingibjörg Hjartardóttirs jüngster Roman, der nun in Übersetzung von Tina Flecken auf Deutsch vorliegt.

 

Der Verlag

 

 

Literatur öffnet Horizonte. Verleihen wir den Gedanken Flügel. In diesem Sinne steht der SALON LiteraturVERLAG für anspruchsvolle, kritische Literatur mit geschichtlich und gesellschaftlich relevanten Bezügen.

So erreichen Sie uns

SALON LiteraturVERLAG
Willibaldstr. 6, 80687 München
Tel. 089-589 27 615, Fax 089-589 27 616
@: salonline@salonline.de

Post- und Lieferanschrift
SALON LiteraturVERLAG
Volkartstr. 2c, 80634 München

Pressearbeit, Marketing
Kerstin Harder-Leppert
@: presse@salonliteraturverlag.de

Newsletter abonnieren

 
Back to top