Horst Oberbeil
wurde 1937 in München geboren. Nach dem Hochschulstudium von Musik, Philosophie und Literaturgeschichte in München kaufmännische Ausbildung und tätig in der Geschäftsleitung eines Handelsunternehmens. Heute freier Schriftsteller.

Auszeichnungen:
Preisträger des Lyrischen Oktober Bayreuth.
Vorträge und Dozententätigkeit seit 2014, u.a. an der Universtät Erlangen.

Veröffentlichungen:
in Tageszeitungen, Zeitschriften, Anthologien und als Bücher. „Deine Wunden vernarben nicht”, Gedichte, 2002; „Nicht länger werd´ ich bleiben”, Gedichte; „Orpheus schweigt”, Gedichte, 2005; „Wacholderfeuer”, Gedichte, 2007; „Enttarnte Verklärung”, Gedichte, 2012 (alle Wiesenburg Verlag).

Schwerpunkte: Erzählungen, Lyrik

Veröffentlichungen im SALON LiteraturVERLAG:
- Süße Versuchung - oder 19 Missgeschicke, Erzählungen
- Gestrandete Wale, Lyrik


Der Verlag

 

 

Literatur öffnet Horizonte. Verleihen wir den Gedanken Flügel. In diesem Sinne steht der SALON LiteraturVERLAG für anspruchsvolle, kritische Literatur mit geschichtlich und gesellschaftlich relevanten Bezügen.

So erreichen Sie uns

SALON LiteraturVERLAG
Volkartstr. 2c, 80634 München
Tel. 089-589 27 615, Fax 089-589 27 616
@: salonline@salonline.de

Pressearbeit, Marketing
Kerstin Harder-Leppert
@: presse@salonliteraturverlag.de

 
 
Back to top