978 3 947404 06 3Es ist ganz besonderer Text- und Bildband, den wir am 20. September in der Buchhandlung Pfeiffer präsentieren.

Menschen, Schicksale, Orte – Archipel nimmt den Leser mit auf eine Reise in das Mit- und Nebeneinander unserer Gesellschaft. Die Autoren André Körner (Texte) und Philip Frowein (Bilder) vermitteln einen bemerkenswerten Einblick in die Lebenswelten von Trendgängern, Pionieren, Machern, Aussteigern und Außenseitern. Sie erzählen über das Abenteuer Leben – in Reportagen, Portraits und Bildstrecken – und zeichnen dabei ein vielschichtiges Bild unserer Zeit. In diesem ragen die Stationen ihrer Erzählreise auf wie Inseln eines wunderbaren Archipels.

"Wir freuen uns sehr, wieder einmal ein außergewöhnliches Buch aus dem SALON Literatur VERLAG vorstellen zu dürfen", schreibt die Buchhandlung Pfeiffer.

Weitere Informationen zum Projekt und den Autoren unter: http://www.archipelprojekt.de/

Die Präsentation findet statt:
am 20. September 2018
19:30 Uhr
Buchhandlung Pfeiffer
Hohenzollerstraße 19, 80801 München

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

13.4.2018 I Musikalische Lesung mit brasilianischer Live-Musik

Wir freuen uns, dass unser Autor Ruprecht Günther ins Kulturhaus Milbertshofen zur Lesung und Präsentation seiner beiden Bücher "Im Zeichen der Götter" und "Zwischen Sternen und Schutt" eingeladen wurde.

Mit "Im Zeichen der Götter" wird der Leser in die afro-brasilianische Welt Bahias, das Leben in den Favelas und die geheimnisvolle Naturreligion "Candomblé" entführt. Es geht um einen aus der Bahn geratenen Detektiv, eine seltsame Entführung, eine kriminelle Jugendbande, Verrat und Rache.

Ruprecht Günther stammt aus München, lebt aber als Autor und Fotograf in Salvador da Bahia. In den letzten Jahren hat er einige Romane veröffentlicht.

Passend zu dem Roman erschien im Mai 2016 der Fotoband "Zwischen Sternen und Schutt" - ein Buch über Salvador und Bahia aus der Sicht der "einfachen Leute". Die Kapitel werden eingeführt von drei erklärenden Essays.Begleitend zur Lesung wird Musik sowie eine Bildershow über Salvador da Bahia gezeigt.


bahia x1000Ruprecht Günther "Im Zeichen der Götter" / "Zwischen Sternen und Schutt"

Freitag, 13. April, 19 Uhr; Saal 0.01
Künstler Ruprecht Günther; brasilianische Live-Musik
Eintritt 6 €

Anmeldung und Vorverkauf beim Veranstalter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vormittags Mo - Do 089/35 65 68 29 und in den Vorverkaufsstellen
Link zur Ankündigung im Kulturhaus Milbertshofen

 

Auch in diesem Jahr ist der SALON LiteraturVERLAG vom 15. - 18. März 2018 mit seinen Autorinnen und Autoren sowie seinen Neuerscheinungen auf der Buchmesse in Leipzig.

LBM18 LeipzigLiest rgb

Besuchen Sie uns in Halle 5, Stand K212.

Am Stand und zur Präsentation freuen sich auf Sie:

978 3 947404 03 2   Die Suenderin    Ploetzliche Hunde   978 3 947404 06 3
Freitag, 16.3.2018, 12:30 - 13:00 Uhr
Halle 5, K600
Präsentation des Romans "Zum Bösen verführt" - mit dem Übersetzer Roland Berens.

Die Legion Christi - Eine erschreckende Geschichte, die auf wahren Ereignissen beruht – ein Zeugnis von Missbrauch, Anbetung und der Hölle auf Erden.

  Freitag, 16.3.2018, 14:00 - 14:30 Uhr
Halle 4, B600, Literaturcafé
Präsentation des Romans "Die Sünderin. Wien 1683" - mit Walter Laufenberg

Der Zusammenprall von muslimischer und christlicher Welt – damals wie heute nicht bloß ein „Clash of Civilizations“, sondern die Zerreißprobe für zwei absolut gegensätzliche und in der Praxis unversöhnliche Moralsysteme.
  Samstag, 17.3.2018, 14:00 - 14:30 Uhr
Halle 5, K600
Präsentation des Prosaprojekts "Plötzliche Hunde" - mit Tania Rupel Tera

Und immer geht es um den Menschen, um die Liebe, Träume und die Reise nach Innen. Diese Prosa ist voller Überraschungen und so vieler Facetten, dass es ein Vergnügen ist, sich darin zu finden.
  Vom 15.3. - 18.3.2018 am Stand
Halle 5, K212
Präsentation des Kunstbuchs "Archipel" - mit André Körner (Texte) und Philip Frowein (Bilder)

Archipel ist eine Einladung selbst ins Unbekannte aufzubrechen, das immer wieder vor der eigenen
Haustür beginnt und die Neugier auf das Suchen und Finden des Lebens zwischen Sehnsucht, Gier, Hingabe und dem Risiko des Scheiterns wecken will.

2018 02 20 HO SeidlvillaLesung/Buchpräsentation / 20.2.2018
Seidlvilla, Nicolaiplatz 1b, 80802 München

Vielschichtig, beweglich, mutig wagt Horst Oberbeil in seinem neuen Gedichtband „den Griff nach den Sternen“. Es sind zerrissene, widersprüchliche Zeiten, denen er auf den Grund geht. Ob Kaffeehausliterat, betroffen in der Residenz des Sonnenkönigs oder melancholisch im Neonlicht von Hölderlins Nacht, in seinen Metaphern zeigen sich Sehnsucht und Wirklichkeit in ständigem Ringen. Römische Impressionen lassen uns von vergangenen Zeiten träumen, während der Mond, von Schwärmern ersehnt, verkümmert im Smog.
Illustriert sind die Gedichte von Dr. Ingrid Oberbeil.

Lesung mit Musik

Beginn: 19:30 Uhr I Eintritt: 8/6 EUR
Voranmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

21 nov 2017 640x200

Beflügelte Zeiten - von diesen und noch vielem mehr erzählen die Autorinnen und Autoren des SALON LiteraturVERLAGs. Ob von den Flügeln des Münchner Friedensengels, der Hohen Zeit der Deutschen in den Jahren des Wirtschaftswunders, der zeitlosen Faszination Lissabons, Freudschen Momenten, literarischen Bonmots oder kraftvoller Poetik, oder von der Erkenntnis, „We are all the same!“ - lassen Sie sich entführen in beflügelte Zeiten.

21. November 2017
Beginn: 19 Uhr
Einlass ab 18.30 Uhr
Eintritt: 8,- / 6,- EUR.
Einstein Kultur
Einsteinstraße 42, 81675 München

 

Lesungen / Präsentationen / Gespräche / Musik / Gäste
Präsentation der Neuerscheinungen "Die Flügel der Nike" (Petra Lange), "Lisboa" (Ruprecht Günther), "We are all the same!" (Dirk Schiff), "Wien. Nacht" (Jörg Neugebauer), "Hohe Zeit" (Walter Laufenberg) sowie neue Texte von Tania Rupel Tera.
Musik: Son of Edgar (Gitarre).

Wir freuen uns auf Ihre Voranmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

anmelden1

Nike 250pxLisboa 250px978 3 939321 79 8Wien Nacht 250pxReiseroman 1000

 Zeichnung 2 lres

Vom 23. bis 26. März ist es wieder soweit - der SALON LiteraturVERLAG präsentiert seine aktuellen Neuerscheinungen und seine Programm-Highlights wieder auf der Leipziger Buchmesse. 

Alle, die sich für die Autorinnen und Autoren, den Verlag sowie sein Programm interessieren, finden uns in Halle 5, Stand K212 (in der Nähe des Eulenspiegel-Verlags). Wir freuen uns auf Euch!

In diesem Jahr präsentieren wir an den Lesebühnen:

 OberbeilHorst 650

Donnerstag, 23. März 2017, 14:00-14:30 Uhr
Gestrandete Wale (Lyrik) - Horst Oberbeil
Link zur Website der Buchmesse >>

Ort: Forum Literatur Halle 5, Halle 5, Stand K600

Portrait Laufenberg

Freitag, 24. März 2017, 13:30 - 14:00 Uhr
Hohe Zeit - Der Roman eines Reiseleiters (Prosa) - Walter Laufenberg
Link zur Website der Buchmesse >>

Ort: Literaturcafé, Halle 4, Stand B600

taniarupeltera

Samstag, 25. März 2017, 14:00-14:30 Uhr
Der Schrei der Tropfen (Lyrik) - Tania Rupel Tera
Link zur Website der Buchmesse >>

Ort: Forum Literatur Halle 5, Halle 5, Stand K600


Es wird spannend: Die Vorbereitungen für die Lesungen laufen auf Hochtouren. Wir laden Sie gern zu unseren Veranstaltungen ein. Sollten Sie an einer der Lesungen teilnehmen wollen, senden Sie uns kurz eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Für alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben wir eine kleine Überraschung. 

 

 

RG IMG 1877autfotoDer SALON LiteraturVERLAG freut sich auf die Lesungen seines Autors Ruprecht Günther.
Freitag, 21. Oktober 2016, 20:00 Uhr: Musikalische Lesung aus "Die Lüchsin" Lesecafé Kunst- und Textwerk, Ligsalzstr.13, Muenchen-Westend
Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19:30 Uhr:
Musikalische Lesung: Salvador da Bahia - "Im Zeichen der Götter" und "Zwischen Sternen und Schutt", Geobuchhandlung, Rosental 6
80331 München
Freitag, 28. Oktober 2016, 19:30
Uhr: Lesung aus "Im Zeichen der Götter" Salon Clemens 9, Clemensstr. 9, München-Schwabing

Seite 1 von 2

Der Verlag

 

 

Literatur öffnet Horizonte. Verleihen wir den Gedanken Flügel. In diesem Sinne steht der SALON LiteraturVERLAG für anspruchsvolle, kritische Literatur mit geschichtlich und gesellschaftlich relevanten Bezügen.

So erreichen Sie uns

SALON LiteraturVERLAG
Volkartstr. 2c, 80634 München
Tel. 089-589 27 615, Fax 089-589 27 616
@: salonline@salonline.de

Pressearbeit, Marketing
Kerstin Harder-Leppert
@: presse@salonliteraturverlag.de

 
 
Back to top