Ploetzliche Hunde

Volles Haus, tolle Musik mit Wolfgang Peyerl am Schlagzeug und Alex Haas am Kontrabass und eine herrliche, stimmungsintensive Autorin Tania Rupel Tera. Gemeinsam verzauberten die drei Künstler am 7.1. das Literaturhaus. Wortgewaltig und dicht die Texte von Tera, virtuos die musikalisch eingeflochtenen Motive der beiden Musiker. Es war ein echter Genuss. Plötzliche Hunde - sie haben großartig gebellt!

Gaby dos Santos, Leiterin der Künstlervereinigung jourfixe-muenchen.de schrieb dazu: "Bei der gestrigen Buchpräsentation im Münchner Literaturhaus hat uns alle einmal mehr die Wortgewalt der Literatin und Malerin Tania Rupel Tera gefesselt, die ihr neues Buch "Plötzliche Hunde" vorgestellt hat, an dem mich der besondere Blick der Autorin auf die "Dinge des Lebens" immer wieder überrascht und der ganz eigene, teils lakonisch provokante und dann wieder liebevolle Tenor, mit dem sie ihre Beobachtungen kommentiert. Durch die Bildhaftigkeit der Sprache wirkt das Erzählte beinahe surreal, bis eine erneute Wendung im Text einen auf die Tatsache zurück wirft, dass hier die Rede von ganz normalen Leben ist. Leider? Zum Glück?"

Hier einige Impressionen von der Veranstaltung.

web-DSC03574.jpg
web-DSC03574.jpg
Plötzliche Hunde von Tania Rupel Tera
« 1 of 17 »




Der Verlag

 

 

Literatur öffnet Horizonte. Verleihen wir den Gedanken Flügel. In diesem Sinne steht der SALON LiteraturVERLAG für anspruchsvolle, kritische Literatur mit geschichtlich und gesellschaftlich relevanten Bezügen.

So erreichen Sie uns

SALON LiteraturVERLAG
Volkartstr. 2c, 80634 München
Tel. 089-589 27 615, Fax 089-589 27 616
@: salonline@salonline.de

Pressearbeit, Marketing
Kerstin Harder-Leppert
@: presse@salonliteraturverlag.de

 
 
Back to top